creative & surprisingly clear

MVO

Für Frankenhuis ist das Vorhandensein von Abfall sehr wichtig. Die Verarbeitung von Baumwolle ist im Besonderen sehr belastend für die Umwelt.

Der Betrieb verarbeitet 7 Millionen Kilo Textilien pro Jahr und erweckt diese zu neuem Leben!
Bei der Produktion von einem Kilogramm Baumwolle werden 7.000 Liter Wasser und 3 Kilo CO2 verbraucht.

In diesem Rahmen gehen wir in unserer Funktion als Ausfranser vom nüchternen Ausgangspunkt aus, dass das Recyceln einen Vorteil für die Umwelt bringt und es somit als gesundes Geschäftsmodell gilt.

Der Produktionsprozess erfolgt durch einen Ausfransungsprozess verschiedener Textilströme, worunter auch gebrauchte Kleidung. In diesem Zusammenhang handelt es sich um die Ausfädelung von Textilresten in Fasern. Da die Fasern wiederverwertet werden, wird auf diese Weise ein wesentlicher Beitrag zur Herabsetzung der CO2-Ausstöße und des Wasserverbrauchs geleistet.

Energie: mehr als 2000 Solarpaneele auf dem Dach

Das Dach der Anlage in der Elektrostraat 5 in Haaksbergen ist übersät mit mehr als 2000 Solarpaneelen. Frankenhuis kann auf diese Weise 20% seiner Energieversorgung selbst bereitstellen. Im Energiebereich hält sich Frankenhuis an die MJA-3 (Meer Jaren Afspraak energie efficiëntie / zu Deutsch: mehrjährige Vereinbarung zur Energieeffizienz) gemäß den Angaben der Normen ISO 9001 und 14001. In diesem Rahmen wird eine Energieeffizient pro Jahr in Höhe von 3% angestrebt und erreicht.

Eine saubere und sichere Arbeitsumgebung

Für die Kunden und das eigene Personal garantiert Frankenhuis eine saubere und sichere Arbeitsumgebung. Bei der Beschreibung jeglicher Funktion und Arbeitsaufgabe wird auf die Vermeidung von Fehlern fokussiert. Bei der Zuweisung der Arbeitsaufgaben wird darauf geachtet, dass alle Mitarbeiter über die erforderlichen Kenntnisse, Daten und Mittel verfügen, um optimal und effizient funktionieren zu können. Verbesserungsvorschläge werden begrüßt und es wird auf die Modalität geachtet, nach der der Vorschlag auch umgesetzt werden kann.

Im Jahre 2016 stieg die Anzahl der Mitarbeiter in Festanstellung von 12 auf 25 an. Anstatt mit vielen verschiedenen Zeitarbeitsfirmen zusammenzuarbeiten, entscheidet sich Frankenhuis für die Anstellung fester Mitarbeiter. Auf diese Weise kann der Ausfranser die Mitarbeiter gut einarbeiten, und die Bindung zum Betrieb nimmt zu. In diesem Rahmen wird auch eine Anzahl von Jugendlichen mit Behinderung eine Festanstellung angeboten. Es handelt sich hierbei um Jugendliche, die in der Regel höchstwahrscheinlich eine Festanstellung erhalten, ungeachtet der Tatsache, dass für sie eine geregelte und vertraute Umgebung sehr wichtig ist.

MVO
MVO
MVO
Vereinbaren Sie einen Termin?